Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 347 mal aufgerufen
 Nevym's RPG-Projekt - offene Dienstagsrunde
Nevym Offline

Graf

Beiträge: 132

07.02.2014 15:13
Schleiertanz - Der Tragödie zweiter Teil aus Heldensicht Zitat · Antworten

Azina hat sich gemeldet und ihre "Erkenntnisse" grad um die aventurishce Jahreswende herum [irdisch sein Januar 2014] zusammengefaßt.
Hoffen wir, daß auch Rahjanna und die anderen "Heldchen" noch den einen oder anderen Beitrag leisten.

Zitat
Schleiertanz Azina [07.01.2014]
Da hat sich die Mondsilbersultana ja den merkwürdigsten Koch von uns geklaut. Schade ich werd den Hal wohl ein bisschen vermissen tun. Wer weiß wofür die Sultana den braucht… und die Zofe hat se auch gleich gefeuert, vielleicht hat ja unsere Wesira das veranlasst? Glaub die Wesira und die Sultana sin ganz schön dicke miteinander.
Wenigstens ham wir etz den Weißmagier los, der hat immer nur für mehr Ärger gesorgt als wir eh schon hattn. Soll der doch in seiner Akademie verrotten.
Von den Nachtwinden hab ich nix mehr G’hört oder g’sehn. Das Haus un wir sin vielleicht doch net so wichtig für die. Beobachtet werdn wir glaub ich nich mehr.
Dafür ham wir etz noch zwei neue Vögel bekommen, einen mit großen Hut und wie er denkt noch größerem…du weißt schon was. Son adliger Baron der meint er wär der tollste Stuhl im Saal und einen Hesindetypn der tatsächlich über Stunden nicht Blinzeln muss wenn er zu seiner Göttin betet. Das ist echt gruselig…
Die Begrüßung war allerdings n bisschen holprig. Wer kommt denn auch früh morgens an, wenn ich unsre Schüler umherscheuche, Rahjanna noch mit dem nächtlichen Gast beschäftigt ist. Das war wirklich ein Chaos, da wäre jeder Schelm stolz gwesn!
Wir sin jetzt aufn Weg nach Elburum, ein paar Ferkinas und Khoramsbestien wollten sich mit uns anlegen – und ham verlorn. Ich hab zwar unser Reisegepäck aufgestockt mit diversen Kram zum Heiln, anscheinend brauchn wir sie doch net. Hätte ich meine Truhe gar net aufräumen müssen um nach den Dukaten zu suchen, warn eh viel mehr als ich dachte. Wie soll ich das jemals ausgebn?

Sin jetzt im Rahjakloster Naszori angekommn. Wollen da die namenlose Tage verbringn. Ich frag mich ob der Novadi Mustafa den wir getroffn haben gut durchkommt? So langsam geht mir das Gejammer von Faizal auf die Nervn, dass das Reiten so schlimm wär. Der muss doch auch mal so langsam ne Hornhaut am Hintern ham oder?

Schleiertanz Azina [14.01.2014]
Diese Rahjamenschen haben doch ein Rad ab… den ganzen Tag trinken, lachen, tanzen, „der Göttin huldigen“ und das machen die DIE GANZE ZEIT IM KLOSTER. Hesinde hat die wohl nie gesgnet… bin froh dass wir die namenlose Tage hinter uns ham und vorallem das Kloster und den Abt. Vor Elburum gabs natürlich erst ma n Zacken Ärger, da Rahjana die sich momentan so schlimm wie nie aufführt ne Szene am Tor machn musste. Sin da mit viel Gelabber doch reingekommn in die „weiße Stadt“. Nachdem wir in so nen schicken dukatenverschluckenden Gasthof abgestiegn sin, der sein Geld echt nich wert is, sin wir dann erstma in den HEsindetempel reingestiefelt um Erkundigugn einzudingsen. Zeigt sich dass die Obergeweihte da wohl an Schlafmangel leidet und son komisches Zeugs zu sich nimmt. So wirklich hilfreich wars aber nich, haben bloß n bissl was über donation rausbekommen. Danach kam viel Alkohol, ich glaub ich war in einem Freudenhaus mit diesem Baron der mit Gold um sich schmeißt… und irgendwie hab ich nach Maraskanviertel gestunkn, vielleicht war ich da auch…weiß nich mehr.

Schleiertanz Azina [21.01.2014]
Hat sich wieder alles verlaufen wie ein Haufen unfähiger Piraten aufm Landgang. Unser Hesindegeweihter hatte sehr sehr komische Vorstellungne über unser Wandgemälde und Pfauen… Weil im Palast von Elburum sin ja Pfauen und die mochte die ehemalige Sultana und irgendwie sowas. Auf jedn Fall ham wir nochmal nachgeforscht nach den einzelnen Sachen vom Bild und die Obergeweihte aus dem Tempel hat mir irgendwie sowas vorgelabert von wegen dass ein geschliffener Perainetempel an einem großn Fluss wo sich Wege kreuzn alte Geister waren die aber nicht mehr sind oder irgendwas. Keine Ahnung was die da sagn wollte. Glanzidee vom unseren Hesnindegeweigten war ja den Stein der aufffm Bild auch ist zu suchen, ham wir aber nich gefundn. Ich hab zwar ne Flasche gfundn und die meinen sie würdn von nen Jungen verfolgt werdn aber egal. Bis zu dem Moment wo wir bemerkt haben dass wir tatsächlich verfolgt werdn. Sin dann alle irgendwie ausgeflippt un alle wollten n Gasthof wechseln. Etz sin wir gleih nebam Badehaus, was Rahjana zu freun scheint. Ham dann noch ne Einlandung zu so nem Fest bekommen von der Sultana von Elburum und DAS hat Rahjana wirklich zum ausflippen gebracht und etz will sie 1000000 Sachn ham un nen eigenen Schneider auch noch… verrückt.

Schleiertanz Azina [28.01.14]
In der Nacht gabs dann n ordentlichn Krach, wir wurdn schon wieder von den Nachtwinden überfalln, konntn den Angriff aber abwehrn. Aber leider nich mit ihnen reden weil die sich so weg transversalisiert haben. N paar von uns ham durch son Feuerstrahl n paar Verbrennungen abgekommn, weswegen Rahjana untröstlich war. Das halbe Haus wurde dabei irgendwie ein bisschn in Mitleidenschaft g’zogn. Ham etz lauter Palastwachn die uns „schützen“. Durch all dem Chaos hat der Wirt auch noch vergessn uns ne Botschaft zu geben in der Stand folgendes:
Geheime Linien des Blutes
Alleine die Götter sind unsterblich
Aber auch die Kurzlebigen sinnen nach ewiger Jugend
Augen der Prophetin bewachen das Geheimnis
Erwacht das Blut in der Weißen Stadt
Muss es verderben oder bringt es Heilung
AM Anfang ist dies ungewiss
Die Zahl der Marustaner offenbart den Beginn
Gin natürlich das Rätsel radn los und deswegen sin wir dann scho wieder in den Hesindetempl und glauben dass diese „Prophetin“ eine Tochter Niobaras ist und dass es irgendwie in der Gegend ne Sternwarte gebn muss die damit vielleicht zu tun hat. Unglücklicherweise fehln da n paar Seiten, die wurdn rausgerissn. Ham dann die komische HEsindetante gefragt, nachdem die uns so komische Zeugs angedreht hat und die meinte dass diese Kebara-Spion oder zumindest ne Frau die so aussieht wie die, da war. Ich wette auf all mein Gold, dass die das war. Hattn dann keine Zeit mehr weils aufs Fest ging… zumindest dachte ICH das.

Schleiertanz Azina [4.02.14]
Aber nachdem ja Rahjana den ganzen Tag im Bett rumgeflennt hat dass se ja entstellt is war sie natürlich als wir los wollten noch nichmal angezogn, was zu einer andauernden 5-Minuten-Diskussion g’führt hat. Sin dann schonmal vor während Firunja – die Arme von Phex verlassene Rahjana geholfn hat.
Kaum warn wir aufn Fest, gabs das erste Problem: die hatten keine Schnaps den ich wollte…. WAS IST DAS FÜR EIN FEST?!?! Da wollt ich scho wieder gehn aba vor dem Hauptgang soll man das ja net. Da diese Schwertmeisterin keine ordentlichen Waffn führt, der Abt die Sultana vollgeschwallt hat un die anderen noch langweiliger wirktn, hab ich mich kurz mitm Traviageweihtn unterhaltn. Der meinte dass die ortsansetzige Rahjageweihte nie zu den Festen der Sultana erscheint aber dafür der Abt immer vom Kloster aus anreist. Rahjana hat natürlich einen außerordentlichen Aufftritt g’habt und hatte auch prompt die Aufmerksamkeit eines Pfauen. Irgendwie hat es irgendwie keinen wirklich so Spaß gemacht und irgendwann nach dem Essen und diesem Schleiertanz von so ner Frau lief dann alles Ruder, als wärn wir von ner maraskanischen Tarantel gstochen wordn. Dieser Novadi war auch da und als Rahjana ihn ein bisschn schöne AUgn gmacht hat ist die Schwertmeisterin ausgeflippt und wollte sich mit ihr duellieren. Aber nichmal der Spaß war uns gegönnt weil die Schwertmeisterin sich dann auf einmal mit dem Novadi gefetzt hat. Ich bin dann raus aus dem Hof un irgendwie hab ich mich dann verlaufn. Aufeinmal stand dann Rahjana da – immer noch barfüßig un wir ham dann versucht aus dem Palast rauszufindn. Den Ausgang ham wir erstma net gfunden, dafür einen Vorhang, der aussah wie ne Wand. Dahinter war da son Raum der voller Staub war. Da war dann n Schreibtisch und n Spiegel vor dem Rahjana Angst hatte. In dem Schub von dem Schreibtisch war dann son Buch auf Alt-Tulamidisch aber bevor wir dass genauer anschaun konnte gabs auf einmal nen lauten Schrei. Anscheinend ham die Nachtwinde im Palast diese Kebare gefunden und wollten die aus dem Palast schaffn. Die war in ne Statue verwandelt und Eisenkettn drumgehängt. Ham sie bis zu nem Badehaus verfolgt. Die ham die dann im Becken versenkt als ich reingestürmt bin, gefolgt von Rahjana un Talfan. Hab dann die Gelegenheit gnutzt und wollte mit denen vernünftig redn. Stattdessen ham se mich erspresst und ich hab ihnen gsagt was ich wusste, was Rahjana gar net gfalln hat. Folge war, dass die Marsasker deutlich g’macht ham, dass wir uns nich in ihre Angelegnheitn mischen solln, nachdem ich se davon überzeugn konnte dass wir nich mit Kebara zusammenarbeiten. Die Frau ham wir dann mit einiger ANstrenung ausm Becken gezogn… Was machn wir jetzt nur mit ihr?

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz